• Evaluierung der Maßnahmen der 16. AMG-Novelle zur Kontrolle des Antibiotikaeinsatzes

    In der Veterinärmedizin etabliertes Maßnahmenpaket greift - Vorbeuge stärker in den Mittelpunkt rücken

  • Fakten statt Mythen

    Bundesverband für Tiergesundheit e. V. (BfT)
    sieht viele Missverständnisse
    rund um dasThema Tiergesundheit
    und fordert stärkere Ausrichtung an Fakten

  • Tiergesundheitsbranche in Bewegung

    Neue regulatorische Rahmenbedingungen und Veränderungen in Tierhaltung und Veterinärlandschaft wirken auf das Geschäftsumfeld –
    Sorge über zurückhaltende Impfbereitschaft der Tierhalter

     

  • Schnauze weg vom Grill

    Stark gewürztes Fleisch und Bier gehören in keinen Hundemagen.

15.10.2015

IFAH wird HealthforAnimals

Der internationale Verband für Tiergesundheit (IFAH) hat Anfang Juni einen neuen Namen und eine neue visuelle Identität für den Verband bekanntgemacht. IFAH wird künftig unter HealthforAnimals firmieren. Durch die Namensänderung soll die Vision der Tiergesundheitsindustrie besser wiederspiegelt werden. 

Gesündere Tiere bedeuten gesündere Menschen und führen zu einem gesünderen Planeten – das ist, was HealthforAnimals unter One Health versteht. Die Vision ist, Verständnis zu generieren für den positiven Beitrag der Tiergesundheitsprodukte und wie wichtig sie sind, zur Verhütung von Krankheiten – nicht nur bei Tieren, sondern auch bei Menschen – sowie zur Sicherung einer nachhaltigen Nahrungsmittelversorgung. Wie die globale Landwirtschaft ihre Produktivität erhält und optimiert bei geringerem Ressourcenverbrauch ist ebenfalls untrennbar verbunden mit innovativen Lösungen für die Tiergesundheit.

Die Vision und die sechs Kernthemen sind im Detail unter www.healthforanimals.org/ourcontribution erläutert.


Abdruck

Abdruck Text und Foto
(nur in Verbindung mit dieser Meldung)
honorarfrei bei Quellenangabe.

Weitere Informationen:
Bundesverband für Tiergesundheit e.V.
Dr. Sabine Schüller
E-Mail bft@bft-online.de