• Augen auf bei der Ohrengesundheit

    Sie hängen oder stehen, sind mal länger oder kürzer – Hundeohren sind so unterschiedlich wie die Vielfalt der Hunderassen. In der Regel sind die filigranen Gebilde erstaunlich robust und bedürfen keiner besonderen Pflege. Doch es gibt auch Ausnahmen...

  • Tierseuchen verursachen große Schäden

    Der Ausbruch bekannter sowie die Einschleppung neuer Tierseuchen stellen eine immerwährende, ernst zu nehmende Bedrohung für die Tierbestände dar. Einige Infektionskrankheiten können auch auf den Menschen übertragen werden...

  • Reisen mit dem Hund: Tipps für eine gute Fahrt

    Reisen ist für den Hund oftmals mit Stress verbunden. Die hundegerechte Urlaubsplanung macht es Mensch und Tier leichter. Viele Maßnahmen sind problemlos umsetzbar, zeigen aber dennoch große Wirkung ...

    Foto: BfT/Ingrid Pakats/Shutterstock
  • Hitzestress belastet Schweine, Rinder und Geflügel

    Der Klimawandel führt auch in Deutschland zu immer längeren und heißeren Hitzeperioden. Die Sommer 2018, 2019 und 2020 haben sich in das nationale Gedächtnis geradezu „eingebrannt“. Extreme Temperaturen belasten nicht nur die Menschen, sondern auch die landwirtschaftlichen Nutztiere. Tierhalter müssen darauf reagieren...

02.07.2012

Ehrendoktorwürde verliehen

Bonn, den 25.07.2012 - Die tierärztliche Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München hat Dr. Dieter Schillinger am 21. Juli 2012 die Ehrendoktorwürde Dr. h. c. verliehen. Er erhielt diese besondere Würdigung für seine Unterstützung des internationalen wissenschaftlichen Austausches und der Förderung des Dialogs zwischen pharmazeutischer Industrie und der Wissenschaft.

Dr. Dieter Schillinger war lange Jahre Mitglied im Vorstand des Bundesverbandes für Tiergesundheit e.V. und leitete von 2003 bis zum Erreichen seines Ruhestandes 2012 als Präsident maßgeblich die Geschicke des Verbandes. Über die nationalen Grenzen hinaus engagierte er sich sehr intensiv in verschiedenen Gremien des europäischen Verbandes IFAH-Europe, u.a. von 2007 bis 2011 als Vorsitzender des Food Chain Committees.

Dr. Schillinger promovierte an eben der Universität, die ihm jetzt die Ehrendoktorwürde verliehen hat. Nach seiner wissenschaftlichen Arbeit in München war er vier Jahre forschend für die GTZ in Nairobi, Kenia, tätig. In dieser Zeit entwickelte er seine besondere Liebe zum Schwarzen Kontinent, die ihn bis heute nicht losgelassen hat. Als Gründer sowie langjähriger Vorsitzender des gemeinnützigen Vereines „Aktion Afrika Hilfe – AAH“, einer Nicht-Regierungsorganisation, engagiert er sich ehrenamtlich mit dem Ziel, die Lebensqualität von benachteiligten Dorfgemeinschaften in Afrika zu verbessern und sicherzustellen. Seit 2009 ist er auch Mitglied des Vorstandes des International Livestock Research Institute (ILRI) in Nairobi, Kenia.

Seine berufliche Laufbahn widmete Dr. Dieter Schillinger zum überwiegenden Teil der Tiergesundheitsindustrie. Seit 1985 war er für das Unternehmen Merial tätig, ab 1997 als Geschäftsführer Merial Deutschland. In dieser Funktion war er später auch für Österreich, Schweiz und Polen verantwortlich. Von 2006 bis zum Erreichen seines Ruhestandes im Dezember 2011 bekleidete er die Funktion des Director Public Affairs Europe, Middle East und Africa für Merial.

Weitere Informationen erteilt der Bundesverband für Tiergesundheit, Dr. Martin Schneidereit, Schwertberger Str. 14, 53177 Bonn, Tel. 0228/31 82 96, email bft@bft-online.de

● ● ● ● ● ● ● ●

Pressekontakt:

Dr. Martin Schneidereit

Tel. 0228/31 82 96, email bft@bft-online.de


Abdruck

Abdruck Text und Foto
(nur in Verbindung mit dieser Meldung)
honorarfrei bei Quellenangabe.

Weitere Informationen:
Bundesverband für Tiergesundheit e.V.
Dr. Sabine Schüller
E-Mail bft@bft-online.de

BfT Abo Service

Sobald es neue Inhalte in diesem Bereich gibt,
können wir Sie per E-Mail benachrichtigen.
Hier können Sie sich anmelden.